SerienBriefe, Word -> Acrobat mit Excel als Datenbank

Grundsätzliche Fragen zur Bedienung
Antworten
CGMRalf
Beiträge: 2
Registriert: 04.03.2021, 06:46

SerienBriefe, Word -> Acrobat mit Excel als Datenbank

Beitrag von CGMRalf » 04.03.2021, 07:43

Mmh, ich hatte den Eintrag gerade schonmal geschrieben, mit eingefügten Bild, jetzt muss ich das nochmal ohne Bild schreiben.
Ok jetzt darf ich es nochmal schreiben wegen dem Link zum Bild.

Ich hatte die Frage auch schon im Acrobat Forum geschrieben, aber mein Englisch ist für technische Diskussion eher nicht geeignet, Super das auch ein deutsches Forum gibt.

Das Endziel ist ein Serienbrief an unsere Kunden im PDF Format
Das PDF soll Radiobuttons oder wenn das nicht geht Checkboxen enthalten
Zusätzlich eine kleine Berechnung - Hier das Bild zu Dokumentation (kein Bild mehr) ich versuche es mal mit Ascii

O 7200
O 3800
O 1200
19%MwSt ______
Brutto ______

Der Kunde klickt auf den Radiobutton 7200, im Mwst sollen die 19% und in Brutto der Endbetrag stehen.
Am Ende des PDF dann noch ein EMail Button um das PDF an mich zu schicken.

Als DatenQuelle habe ich ein Excelsheet, in Word habe die Radiobutton eingefügt.
Wenn ich jetzt mit AcrobatDC und Formular berabeiten das PDF erstelle sind die Radiobutton nicht anklickbar.

Geht das überhaupt was ich davor habe? Oder habe ich die Kohle versenkt?
Gibt es irgendwo eine Dokumentation (auch für Dummies) wie man Java Script in Acrobat einsetzt?

acronaut
Beiträge: 689
Registriert: 14.09.2006, 21:32
Kontaktdaten:

Re: SerienBriefe, Word -> Acrobat mit Excel als Datenbank

Beitrag von acronaut » 07.03.2021, 15:10

Hi,

ja, das geht, aber Du musst die ganzen interaktiven Elemente (Textfelder/Dropdowns, Optionsfelder und Kontrollkästchen usw.) direkt im Acrobat einbauen. Layout kannst Du also in Word lassen, und dann den Rest in Acrobat einbauen.
Dort kann man dann auch mit den Feldwerten rechnen, was Dir Deine USt/MWSt-Berechnung ermöglicht. Auch kann man von dort in ein PDF auch bspw. CSV- oder XLS-Dateien als Anhang einbinden auf deren Inhalt man dann zugreifen kann. Aber ohne JavaScript Programmierung wird das nichts und ist auch kein komplett banales Projekt. Ist also auch für einen Profi schon ein gewisser Aufwand.

Schöne Grüße,
Andreas

CGMRalf
Beiträge: 2
Registriert: 04.03.2021, 06:46

Re: SerienBriefe, Word -> Acrobat mit Excel als Datenbank

Beitrag von CGMRalf » 08.03.2021, 06:19

Danke,
nochmal die Frage kann ich mit Word + Adobe Acrobat DC ausfüllbare Serienbriefe erstellen?
So wie ich es verstehe nein, Serienbrief geht zwar aber nicht ausfüllbar.
Mit ausfüllbar meine ich im ersten Schritt Radio/Checkbuttons und Unterschrift/Datum

Das Formular in Acrobat erstellen und dann mit Serienbriefdaten füttern geht wohl auch nicht.
Zumindest finde ich keine Möglichkeit Daten für einen Mailmerge(?) zuzufüttern.

Dann habe ich wohl 380€ in den Sand gesetzt.

acronaut
Beiträge: 689
Registriert: 14.09.2006, 21:32
Kontaktdaten:

Re: SerienBriefe, Word -> Acrobat mit Excel als Datenbank

Beitrag von acronaut » 11.03.2021, 14:16

Hi,

ich bin mir leider nicht ganz sicher, was Du bezweckst. Müssen denn die Formulare vorab mit Informationen gefüttert sein, oder willst Du nur Infos abfragen?`
Vielleicht schaust Du Dir mal die Seite in der Hilfe zum Thema Formulare und verteilen an: https://helpx.adobe.com/de/acrobat/usin ... forms.html

Schöne Grüße,
Andreas

Antworten