Kalkulation von Fräs- und Drehteilen

Grundsätzliche Themen zur Bedienung, Erstellung von Formularen, Datenbankanbindung und Beispiele ...
Antworten
sven300
Beiträge: 45
Registriert: 13.06.2012, 08:52

Kalkulation von Fräs- und Drehteilen

Beitrag von sven300 » 07.08.2019, 11:07

Hallo,

ich habe mal wieder ein Problem mit einem PDF Formular. Es soll in unserer CNC Abteilung eingesetzt werden, um die Kosten eines Bauteils zu errechnen.
Die Kosten setzen sich aus unterschiedlichen Teilen zusammen.
Personalkosten, Materialkosten, Maschinenkosten, Externe kosten, Sonstige kosten

Das Problem zum einen ist die Fehlermeldung die mir immer wieder ausgegeben wird.
Dann muss das Formular die Kosten für jedes einzelne Teil ausgeben. Das ist abhängig von der Anzahl der Teile die Hergestellt werden können.
Das wiederum errechnet sich aus dem Material was ich bestelle. Dabei trenne ich das Rund von dem Falchmaterial. Beim Rundmaterial ist es sehr einfach die Stückzahl zu berechnen. Bei dem Flachmaterial muss es von Hand eingegeben werden. Da die Bauteile immer anders eingespannt werden.

Ich hoffe Ihr könnt mir folgen und habt kurz Zeit euch mein Formular einmal anzuschauen.

Gruß

Sven
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Bitte logge dich ein oder registriere einen Account.

armine
Beiträge: 2649
Registriert: 16.05.2009, 10:24

Re: Kalkulation von Fräs- und Drehteilen

Beitrag von armine » 07.08.2019, 13:36

Hallo Sven,

teilen durch 0 hat keinen guten Ruf. Das gilt auch für den Inhalt leerer Felder.
Du kannst vor jeder der Divisionen den Dividend auf seinen Inhalt anfragen und davon abhängig die Division unterdrücken oder sicherstellen, dass der Inhalt nicht 0 bzw. leer ist. Versuche mal

Formular1.Seite_1.tab_bauteil.Zeile[4].bestellmenge::calculate - (FormCalc, client)

$ = Min(1, material_bauteil_menge + tab_material_flach.Zeile[2].bauteil_anzahl)

Formular1.Seite_1.tab_bauteil.Zeile[4].bestellmenge::validate - (JavaScript, client)

this.fontColor = this.rawValue == 1 ? "255,0,0" : "0,0,0" ;
true

Statt der "1" kannst du auch einen anderen – in der Praxis nicht auftretenden Wert – einsetzen. Als kleine Warnung vor dem "falschen" Wert, wird er in rot angezeigt.

vg armine

sven300
Beiträge: 45
Registriert: 13.06.2012, 08:52

Re: Kalkulation von Fräs- und Drehteilen

Beitrag von sven300 » 08.08.2019, 10:31

Hi armine,

erst einmal vielen Dank.
Ich habe es so eingegeben leider werden die Werte aus Rund und Flach Material dann nicht übernommen.
Es bleibt bei der Bestellmenge immer die rote 1 stehen.

Es gibt bei einer Kalkulation auch immer nur Rund oder Flachmaterial beides zusammen ist nicht Möglich bzw. wird es so nicht geben.
Deswegen hatte ich auch die beiden Kontrollkästchen zum auswählen damit nur Flach oder Rund ausgewählt wird.

Gruß

Sven

armine
Beiträge: 2649
Registriert: 16.05.2009, 10:24

Re: Kalkulation von Fräs- und Drehteilen

Beitrag von armine » 08.08.2019, 11:54

Hallo Sven,

mein Fehler, das muss Max statt Min stehen. Also:
$ = Max(1, material_bauteil_menge + tab_material_flach.Zeile[2].bauteil_anzahl)

sorry, armine

Antworten